22.02.2018 14:15 |

Geburtenanstieg:

Salzburg ist der „Baby-Spitzenreiter“

Salzburg ist das Baby-Zentrum: Im Vorjahr erblickten 5812 Menschen in Salzburg das Licht der Welt. Das sind um 159 (bzw. 2,8 Prozent) mehr als noch im Jahr 2016 - und Salzburg ist damit im Österreich-Vergleich Spitze! Denn insgesamt ist die Geburtenbilanz rückläufig...

2017 sind in Österreich laut vorläufigen Ergebnissen der Statistik Austria 87.258 Babys zur Welt gekommen. Im gleichen Zeitraum wurden 82.080 Sterbefälle verzeichnet. Obwohl die Geburtenzahl gegenüber 2016 um 0,5 Prozent abnahm und die Zahl der Sterbefälle um 1,7 Prozent stieg, war die Geburtenbilanz mit 5178 nach den vorläufigen Ergebnissen erneut deutlich positiv.

Salzburg hält dem Trend entgegen: 5812 Salzburger wurden laut den vorläufigen Ergebnissen im Jahr 2017 geboren. Das sind um 159 beziehungsweise 2,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor.
Salzburg liegt mit diesem Geburtenanstieg im Bundesländervergleich deutlich auf Platz eins.

Damit setzt sich der Trend der vergangenen Jahre ungebremst fort. Gegenüber 2009 wurden um fast 1000 Kinder mehr geboren. Zuletzt gab es vor 20 Jahren mehr Geburten als im Jahr 2017.

Umgekehrt sind im vorigen Jahr 4590 Salzburger verstorben (plus 2,2 Prozent gegenüber 2016). Daraus ergibt sich eine Geburtenbilanz von plus 1222 Personen, diese Bilanz fällt geringfügig höher aus als im Jahr davor.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol