Mo, 18. Juni 2018

Große Nachfrage

22.02.2018 06:00

Friedhof im Wald braucht mehr Platz

In einem Waldstück in Kumberg, unweit von Graz, befindet sich der Friedwald Schöcklland. Statt auf einem Friedhof, in einem Grab mit einem Grabstein, wie es bei uns Tradition ist, werden die Verstorbenen dort an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Die Nachfrage nach dieser alternativen Art der Bestattung ist so groß, dass der „Waldfriedhof“ jetzt erweitert werden soll.

„Konkrete Zahlen möchten wir nicht bekannt geben“, sagt Robert Großschädl, der den Friedwald auf einem Ausläufer des Schöckls gemeinsam mit seiner Frau Ingrid betreibt. Nur soviel verrät er: Einige hundert Menschen seien dort bisher beigesetzt worden, noch mehr hätten einen Platz oder Baum reserviert.

Bevor der Friedwald im Jahr 2012 eröffnet wurde, musste das Waldstück von der Bezirkshauptmannschaft umgewidmet werden – was gar nicht so einfach war, denn diese Art der Bestattung hatte es in Österreich bis dahin noch nicht gegeben. Zehn Hektar wurden damals umgewidmet, die Hälfte wird bereits als Friedhof genutzt. „Die Nachfrage steigt stetig“, erklärt Großschädl, „wir werden daher noch heuer um eine Erweiterung um zehn Hektar ansuchen.“

Im Bezirk Graz-Umgebung soll ein zweiter „Waldfriedhof“ geplant sein – dahinter steht das Salzburger Bestattungsunternehmen Paxnatura. Und auch die Bestattung Graz bietet am Urnenfriedhof mittlerweile Baumbestattungen an.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.