Mo, 20. August 2018

2000 Besucher mehr

11.02.2018 17:14

Spielberg baut Kapazität für KTM aus

Knapp 200.000 Zuschauer strömten im Vorjahr zum Red Bull Ring, um die Motorrad-Piloten um Valentino Rossi, Weltmeister Marc Marquez und Co. zu bewundern. Bummvoll war dabei die KTM-Tribüne, die heuer sogar noch ausgebaut wird.

2000 Besucher mehr
Bisher fanden 8000 Fans der MotoGP-Asse aus Mattighofen auf der orangen Tribüne Platz. Heuer werden es aber gleich 10.000 sein. Ein tolles Service für die immer mehr werdenden Fans der Orangen. Die sich im ersten MotoGP-Jahr so grandios geschlagen haben. Der Spanier Pol Espargaro etwa fuhr in der zweiten Saisonhälfte regenmäßig in die Top-10 und holte damit wichtige Punkte. Das war anderen Herstellern in deren Premierenjahren in dieser Form zuvor nicht gelungen. „Wahnsinn“, sagte auch Teamchef Mike Leitner aus Bad Ischl. Kein Wunder, dass man auf den Rennstrecken dieser Welt immer mehr KTM-Fans zu sehen bekommt. Daher baut Spielberg die Kapazität auf der KTM-Tribüne von 8000 aus 10.000 Plätze aus.

Günstige Tickets
Heuer  wird das Motorrad-Superevent in Spielberg am 12. August ausgetragen. Die Preise wurden leicht angepasst und um 10 Euro für etwa Wochenend-Tickets gesteigert. Im Vergleich mit den anderen 18 Rennstrecken im Kalender ist das noch immer am unteren Ende. Das günstigste Ticket ist ein damit heuer Stehplatz am Rennsonntag um 85 Euro.

Markus Neissl
Markus Neissl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.