Mo, 16. Juli 2018

In nur sieben Jahren

10.01.2018 09:18

Hugh Grant wird zum fünften Mal Papa

Hugh Grant erwartet sein fünftes Kind innerhalb von nur sieben Jahren. Der 57-jährige Schauspieler und seine Freundin Anna Eberstein haben bereits den fünfjährigen Sohn John und eine zweijährige Tochter zusammen. Abgeschlossen ist die Familienplanung damit aber anscheinend noch nicht. Denn am roten Teppich der Golden Globes präsentierte die schwedische Moderatorin stolz ihren Babybauch.

Der "Notting Hill"-Star, der bereits den vierjährigen Sohn Felix und die sechsjährige Tochter Tabitha mit seiner Ex-Freundin Tinglan Hong großzieht, hat das süße Gerücht bisher noch nicht bestätigt.

Seine Schwiegermutter in spe hingegen schon. So erklärte diese gegenüber dem schwedischen Magazin "Aftonbladet": "Ich bin sehr glücklich, ein weiteres Enkelkind zu bekommen. Der Geburtstermin ist bald."

Das Paar besuchte am Sonntag zum ersten Mal gemeinsam die Golden Globes. Auf dem roten Teppich versuchte Grants Lebensgefährtin mit einem weiten schwarzen Oberteil und Blazer vergeblich, ihre runde Kugel zu verstecken. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.