Sa, 21. Juli 2018

Zimmer in Flammen

30.05.2009 17:25

Hoher Schaden bei Bränden in Graz und Leoben

Samstag früh ist in einer Wohnung in Graz-Geidorf ein Brand ausgebrochen. Obwohl die Flammen von der Feuerwehr (Bild) rasch gelöscht werden konnten, entstand beträchtlicher Schaden. Der 25-jährige Mieter musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Ebenfalls Samstag früh geriet in der Leobner Biogasanlage eine Turbine in Brand (siehe Infopics in der Infobox). Schuld war hier ein technischer Defekt.

Der automatische Alarm in Leoben ging um 5.25 Uhr los. In der aus drei Turbinen bestehenden, im Jänner eröffneten Biogasanlage - sie wandelt das in der Kläranlage entstehende Gas in Strom und Wärme um - war ein Großbrand ausgebrochen. Eine Turbine wurde völlig  zerstört, der Sachschaden beträgt etwa 300.000 Euro.

Dringender Klärungsbedarf
Als Ursache schließen die Experten des Landeskriminalamtes ein Fremdverschulden aus. Vielmehr hatte das Feuer ein technischer Defekt ausgelöst. Aber welcher? Für die Lieferfirma besteht nun ein wohl besonders dringender Klärungsbedarf. Denn bisher hat sie weltweit 50.000 derartige Turbinen verkauft.

Zimmerbrand in Graz
Rund 50.000 Euro Schaden entstand bei dem Zimmerbrand in Graz-Geidorf. Der 25-jährige Mieter konnte sich gegen 5.40 Uhr aus seiner Wohnung im 2. Stock eines Mehrparteienhauses in der Grabenstraße selbst in Sicherheit bringen, musste aber später vom Roten Kreuz ins LKH gebracht werden. Auch andere Bewohner des Hauses flüchteten aufgrund der starken Rauchentwicklung im Stiegenhaus auf ihre Balkone. Warum der Brand ausgebrochen war, ist noch ungeklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.