Do, 19. Juli 2018

Für guten Zweck

12.05.2009 11:47

Englische "Kalender Girls" strippen wieder

Für einen guten Zweck hat sich eine Gruppe englischer Frauen im fortgeschrittenen Alter, bekannt als "Kalender Girls", noch einmal ausgezogen: Zehn Jahre nach ihrem ersten fulminanten Erfolg als Nacktmodels brachten die Damen - mittlerweile zwischen 59 und 75 Jahre alt - am Montag einen zweiten Kalender für das kommende Jahr heraus, in dem sie hüllenlos bei Haushaltstätigkeiten wie der Gartenarbeit, dem Kuchenbacken oder dem Stricken zu sehen sind.

Sensible Körperteile werden allerdings beispielsweise von Blumen oder Strickgarn verdeckt. Mit dem neuen Kalender wollen sie laut Angaben von britischen Medien wieder Geld für eine Krebs-Hilfsorganisation sammeln.

Die Damen des Clubs Rylstone Women's Institute hatten erstmals 1999 beschlossen, sich für Wohltätigkeitszwecke auszuziehen. Auslöser war der Krebs-Tod des Ehemannes einer von ihnen, Angela Baker (kleines Bild rechts). Auch sie ist in der Neuauflage wieder mit von der Partie. 

Der erste Kalender der Frauen aus Nordengland lieferte die Vorlage für den Film "Kalender Girls" aus dem Jahr 2003, in dem Stars wie Helen Mirren, Julie Walters, Penelope Wilton und Annette Crosbie mitspielten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.