Fr, 17. August 2018

Schulden und Flaute

03.05.2009 18:08

Miese Zahlen bringen Loipersdorf ins Schwitzen!

Alles andere als Oberwasser scheint die Therme Loipersdorf aktuell zu haben. Die Eigentümer des weiß-grünen Parade-Warmbades haben an die steirische Landesregierung einen Brief geschickt, in dem sie um einen Aufschub ihrer Schuldenrückzahlung bitten. Es geht um mehr als eine Million Euro.

Diese Million Euro müssen die Eigentümer der oststeirischen Therme (Gemeinden und Hoteliers) demnächst an Grundstücksablösen an das Land Steiermark überweisen. Damit tut man sich aber aktuell recht schwer, wie man sich in einem Schreiben an die Landesregierung eingestehen muss.

Besucherzahlen drastisch gesunken
Sinkende Besucherzahlen - von stolzen 800.000 ist man auf nur noch 600.000 jährlich gesunken - und die grassierende Wirtschaftskrise haben ganz offensichtlich zu Liquiditätsproblemen geführt. Auch am damaligen Kaufpreis soll man noch schwer kiefeln. 23,9 Millionen Euro kosteten die 85 Prozent Landesanteile, "doch ein bisserl zu viel", wie ein Insider verrät.

Kündigungen drohen
Jetzt soll ein neues Konzept her, um das touristische Aushängeschild wieder flottzumachen. Zum einen könnte es zu Veränderungen in der Eigentümerstruktur kommen, zum anderen wird wohl der Sparstift angesetzt - und zwar bei den Mitarbeitern.

von Gerhard Felbinger, Gerald Schwaiger ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.