Di, 14. August 2018

"Weiter geht's!"

18.02.2009 20:20

Renate Götschls Frust-Auszeit ist vorbei

"Interessant, wie sich Gerüchte manchmal entwickeln - ich hab' ja nie gesagt, dass ich nicht mehr fahre." So reagierte Renate Götschl (Bild) am Mittwoch, als sie beim Abfahrtstraining in Tarvis ihre Auszeit nach dem WM-Fiasko beendete. "Klar, ich hab' sehr viel nachgedacht - aber das ist vorbei, jetzt wird wieder gefahren!"

"Renate, darf ich Ihnen Bilder von den Rennen hier vor zwei Jahren geben?", fragte ein Götschl-Fan am Mittwoch nach dem Training im Zielraum und reichte der "Speed-Queen" Fotos, die sie nach ihrem Super-G-Sieg zeigen. "Mein Gott, da war ich aber noch jung...", grinste Götschl gut gelaunt.

"Hatte null Gefül in den Beinen..."
Der große Frust, der sie nach dem WM-Debakel (in der Abfahrt mehr als vier Sekunden Rückstand) geplagt hatte, ist wieder verflogen. Und dass sie alles hinschmeißen würde, stimmte so auch nicht. "Das ist nicht zur Debatte gestanden, aber natürlich hab' ich sehr viel gegrübelt - das ist ja völlig normal, wenn du so etwas erlebst." Erklärung für die Enttäuschungen fand sie aber keine. "Außer dass ich im Kopf völlig leer war und in den Beinen absolut null Gefühl gehabt hab."

Schlechte Erinnerungen an Tarvis
Doch nach dem totalen Abschalten, das ihr half, deprimierende Gedanken zu verarbeiten, zeigte sich Götschl wieder gut drauf. "Ich bin wieder gern hierher gefahren, auf dieser Abfahrt macht's auch wieder Freude, obwohl ich mich hier vor zwei Jahren schwer verletzt hab."

Trainingsbestzeit für Lizz Görgl
Mit 1,38 Sekunden Rückstand auf die Trainingsschnellste Lizz Görgl ("Endlich wieder eine Abfahrt mit schönen Kurven") belegte sie am Mittwoch Platz elf. Immerhin.

von Richard Kallinger aus Tarvis, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.