Di, 21. August 2018

Raub der Flammen

07.02.2009 20:09

Großbrand zerstört Bioheizwerk Schwanberg

Am 2. Februar 1999 ist in Schwanberg ein Bioheizwerk für 100 Haushalte fertig gestellt worden. Zehn Jahre und drei Tage danach brannte das Gebäude nieder. Ein schadhafter Kamin hatte das Feuer verursacht; der Schaden beträgt etwa 1,5 Millionen Euro.

Durch den schadhaften Kamin kam es zu einem Zwischendeckenbrand, der in der Nacht auf Donnerstag auf das gesamte, 525 Quadratmeter große Gebäude übergriff.

Feuer drohte auf Schule überzugreifen
Um 0.25 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, neun Feuerwehren rückten mit 88 Mann zum Brandplatz aus. Einsatzleiter Wolfgang Soinegg: "Die Löscharbeiten waren schwierig, wir mussten unter anderem ein Übergreifen des Brandes auf die 20 Meter entfernte Hauptschule verhindern." Beim Turnsaal barsten einige Fensterscheiben.

Bilder vom Feuerwehreinsatz findest du in der Infobox!

Das Bioheizwerk brannte nieder, zudem wurden ein Radlader und Sonnenkollektoren zerstört. Betriebsleiter Alois Masser: "Die Versorgung der angeschlossenen 100 Haushalte ist aber trotzdem gesichert. Das Heizwerk wird wieder aufgebaut!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.