Mo, 20. August 2018

Riesiges Projekt

30.10.2008 14:55

Steirischer Höhenflug in Dubai

Jeder, wirklich jeder, steht fassungslos mit offenem Mund vor dieser Baustelle: Burj (Turm) Dubai wird das höchste Gebäude der Welt. Wie hoch genau, das steht noch in den Sternen. Bis zu 950 Meter könnte der Burj noch wachsen, aktuell hält man bei 730. Warum das in der Steiermark interessieren soll? Ein Grazer Statikerteam ist beim Bau dieses gigantischen "Wolkenkratzers" engagiert.

Erich Handel und Günther Zenkner sind Stars der Architektur- und Statikszene. Wo immer auf der Welt es eine "unlösbare Aufgabe" ansteht, sind die Grazer gefragt. Ob Dachdesign beim British Museum in London, das Dach des Berliner "Sony Centers" oder ein Seilbahnprojekt in Hongkong: Sie fanden die Lösung. Dafür gab's auch schon zwei Mal den Europäischen Stahlbaupreis, quasi den "Oscar" der Baubranche.

Der steirische Beitrag zum "Burj" sind die drei gewaltigen Eingangsbauwerke, durch die man erst in den Turm gelangt. Die Fassade ist übrigens komplett transparent, die Verglasung auf vertikal vorgespannten Seilen angebracht: ein technisches Gustostückerl! Die gewaltigen Windlasten - in Dubai gibt's ja auch Sandstürme - werden übrigens auf die innen liegenden Hauptstützen abgetragen. Damit der Turm den Naturgewalten trotzt. Und die Steirer keine üble Nachrede haben...

Gefragte Technik aus der Steiermark
Überhaupt ist im dubaianischen Baurausch Technik aus der Steiermark überaus gefragt. Das Grazer Ingenieursbüro Armin Saier etwa zieht bereits ein großes Projekt in Abu Dhabi durch und denkt auch schon über ein eigenes Büro vor Ort nach. Oder die Kollegger Metallbau, die als besondere Spezialität versenkbare Wände für flexible Raumnutzungen anbietet, hat hier ein breites Betätigungsfeld gefunden. Auch die SFL (Stallhofen), die in Graz Kunsthaus und Murinsel gebaut haben, können ihre Fassadenbaukünste bestens umsetzen.

"Tagebuch aus Dubai" von Gerhard Felbinger und Christian Jauschowetz, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.