Do, 16. August 2018

Brutaler Überfall

09.10.2008 10:48

Junge Juwelier-Angestellte spitalsreif geschlagen

Dritter Raubüberfall binnen weniger Wochen in Wien-Leopoldstadt! Montag, bei Geschäftsschluss, traf es „Uhren Göls“ am Mexikoplatz. Das spitalsreif geschlagene Opfer: eine junge Angestellte. Sie war gerade dabei, die Alarmanlage einzuschalten, als sich drei Täter heranschlichen, auf sie einprügelten und das Juwelier-Geschäft plünderten.

Betroffen blickten die Nachbarn auf die verdunkelte Auslage von „Uhren Göls“. Inge Trappmaier, Wirtin vom „s´Brückenbeisl“: Die nette junge Frau treffe ich täglich auf dem Weg zur Arbeit. Und jetzt liegt sie im Spital!“ Robinson A., vom Reisebüro nebenan, ist geschockt: „Nach der Bank und dem Spielkasino ist das jetzt der dritte Raub hier in der Gegend!“ Panik auch bei „Juwelier Zach“. Besitzer Igal Zach: „Unser Schmuck-Geschäft ist nur ein paar Häuser weiter. Wir haben Angst, dass wir die nächsten Opfer sind.“

Vor allem die brutale Vorgehensweiseder Schmuck-Diebe versetzt die Anwohner in Angst und Schrecken: Sie überraschten ihr Opfer im Stiegenhaus, prügelten auf die Frau ein, fesselten sie. Dann plünderten sie das Schmuck-Geschäft und konnten unerkannt flüchten.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
1942-2018
Aretha Franklin ist tot
Stars & Society
Nach Lungenentzündung
Moretti ab Sonntag wieder als Jedermann auf Bühne
Stars & Society
McLaren statt Red Bull
Es ist fix! Sainz wird Nachfolger von Alonso
Formel 1
Schau her, Justin!
Selena Gomez zeigt sich supersexy im Bikini
Video Stars & Society
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Geröstete Leber
Lieblingsrezept
Matratze angezündet
Häftling setzt Gefängniszelle in Brand
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.