Sa, 18. August 2018

Volksschul-Versuch

22.09.2008 18:28

Das Modell sollte Schule machen!

Die Volksschule Geidorf ist anders als andere Volksschulen in Graz. Anders ist der zweisprachige Unterricht, auf Deutsch und Kroatisch: Spracherwerb, Integration, Völkerverbindung - alles dabei. Ein Modell, das Schule machen sollte!
"Schultasche heißt kolska torba" steht auf der Tafel der 2C der Volksschule Geidorf - ein Jahr ist es nun her, dass der Startschuss für die erste Grazer Volksschulklasse mit deutsch-kroatischem Unterricht erfolgte: Zweisprachiges Lernen; zwei Lehrerinnen, eine aus Kroatien, eine aus Österreich; Kinder aus Kroatien, Bosnien und Österreich - soweit die Zutaten des Schulversuchs.

"Sprachbad"
Die beiden Lehrerinnen, Beatrice Wratschko und Blaenka Perkovic (im Bild), unterrichten gemeinsam. Jede in ihrer Sprache, "unterstützt durch Mimik, Gestik und Zeigen", wie Direktorin Heidemarie Scheucher erklärt. "Sprachbad" nennt sich das: So geschieht der Spracherwerb quasi von selbst, "ohne dass die Kinder überfordert werden", so die Schulleiterin.

Kroatische Kinderlieder
Wie gut die Kinder mit der jeweils fremden Sprache nach nur einem Jahr umgehen können, zeigt sich im Unterricht: Aus vollster Kehle singt die ganze Klasse ein kroatisches Kinderlied. An der Wand hängt nicht nur das deutsche ABC, auch slawische Buchstaben zieren das Klassenzimmer. Eines der Kinder, Matija, ist erst seit drei Jahren in Österreich. Als er der Lehrerin etwas auf Kroatisch erzählt, hängen seine Schulkameraden förmlich an seinen Lippen - sie wollen verstehen!

von Ernst Grabenwarter, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.