Di, 24. April 2018

Für Krieg in Städten

09.01.2018 11:43

US-Armee trainiert Angriffe mit Drohnen-Schwarm

Es klingt nach Science-Fiction, soll aber schon bald Realität sei: Die US-Armee trainiert Angriffe mit einem Drohnen-Massenschwarm, der künftig auch bei Kampfhandlungen im städtischen Bereich eingesetzt werden soll.

Drohnen-Massenschwarm-Technologie existiert bereits. Im Jahr 2016 hatte das US-Verteidigungsministerium Mikro-Drohnen-Schwärme in Kalifornien getestet, wobei 103 Drohnen von drei Kampfjets abgeworfen wurden.

Die autonomen Mikro-Drohnen schlossen verschiedene Missionen ab, darunter Formationsflüge, kollektive Entscheidungsfindung und Selbstheilung. Das Video zeigt, wie der Schwarm sein Ziel findet, binnen Sekunden einkreist und sich diesem nähert.

Hauptaugenmerk auf kombinierten Einsätzen
Die USA wollen die Schwarm-Technologie zukünftig in der Luft, an Land und am Meer einsetzen – und stehen bei der Entwicklung in Konkurrenz mit China, wo man ebenfalls bemüht ist, die Entwicklung rasch voranzutreiben.

Die US-Regierung daher nun ein mehrstufiges Projekt ins Leben gerufen, um vor allem Roboter in der Luft und am Land gemeinsam in den Einsatz zu schicken. Diese Kombination soll eine komplexe Umgebung, vorrangig urbane Gegenden, gezielt erforschen. Um immer am Puls der Zeit zu bleiben, werden alle sechs Monate Tests durchgeführt, die einen Blick auf die wichtigsten Fortschritte ermöglichen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden