So, 24. Juni 2018

Hochzeit vor Knast

09.08.2007 11:16

Nicole Richie tritt mit Joel vor den Traualtar

Vielleicht wird Partyluder Nicole Richie - die erst kürzlich Angst haben musste, ihr Baby zu verlieren - ja doch noch zum Hausmütterchen: Bevor sie ihre Haftstrafe wegen Fahrens unter Drogeneinfluss abbüßt, wird sie angeblich gemeinsam mit Joel Madden vor den Traualtar treten. Geplanter Hochzeitstermin ist der 21. September, Richies 26. Geburtstag.

Wie das Magazin "Star" berichtete, hielt Joel um die Hand Nicoles an, um seine uneingeschränkte Liebe zu beweisen. „Er machte das, damit sie sich hinter Gittern wohl fühlt. Das Letzte, was er will, ist, dass sie sich Sorgen um ihre Beziehung macht, während sie im Knast sitzt“, sagte eine Freundin der Schwangeren.

Die Feier wird angeblich mit Nicoles 26. Geburtstag am 21. September zusammengelegt, ein Hochzeitsplaner für einen geregelten Ablauf sei schon engagiert.

Alarm um Fehlgeburt
Wenige Tage zuvor hatte die 25-Jährige riesige Angst um ihr ungeborenes Baby. Nicole hatte nach US-Medienberichten plötzlich starken Blutungen und befürchtete, ihr Kind zu verlieren. Sofort wurde sie ins Krankenhaus gebracht, wo man sie beruhigen konnte. Ihrem Baby gehe es gut, so die Ärzte, Nicole müsse nur mehr essen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.