Fr, 21. September 2018

Jetzt auf krone.tv

19.12.2017 17:18

„Fokussiert euch auf eure Potenziale!“

Moderator und Immobilien-Punk Gerald Hörhan diskutiert im "Krone"-Karrierepool wöchentlich mit Experten und Top-Managern über die Vor- und Nachteile der Digitalisierung für die Wirtschaft und den österreichischen Arbeitsmarkt. Diese Woche zu Gast: Ali Mahlodji, EU-Jugendbotschafter und Gründer des Web-Portals whatchado.

Als "Investment-Punk" und Autor beschäftigt sich Hörhan mit der Welt der Digitalisierung. Er nimmt in unserer krone.tv-Serie nicht nur den aktuellen Arbeitsmarkt und die Zukunftsvisionen der heimischen Wirtschaft unter die Lupe, sondern diskutiert mit Brancheninsidern und Experten auch über (Aus-)Bildung, dringend benötigte Skills, Chancen und Risiken und den Einstieg Älterer in oft noch unbekannte digitale Welten.

"Für eigene Talente offenbleiben!"
"65 Prozent der Jobs, die wir in zehn Jahren machen, gibt es noch nicht", so Mahlodji zu Hörhan. Ihm selbst wurde als Kind ein Einstieg in die Bankbranche empfohlen. "Was wir aktuell am Arbeitsmarkt sehen, ist, dass man einem Jugendlichen wirklich empfehlen kann, sich auf die eigenen Potenziale zu fokussieren." Für die eigenen Talente offenzubleiben, sei wichtig.

"Menschen, die auf ihr Leben zurückblicken und sagen, sie waren richtig erfolgreich, waren die, die gelernt haben, ihren Erfolg nicht abhängig davon zu machen, ob sie viel Geld verdienen, ob sie einen tollen Status im Leben haben", so Mahlodji im Interview mit Hörhan.

Weitere Videos der Serie
Auf krone.at/karrierepool sowie krone.at/wirtschaft finden Sie wöchentlich den neuen Expertentalk mit unserem "Karrierepool-Punk" Gerald Hörhan.

Tipp: Offene Stellenangebote sind jeden Samstag in Wien, Niederösterreich, Burgenland und jeden Sonntag in Steiermark, Kärnten, Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Oberösterreich in der Kronen Zeitung.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).