So, 23. September 2018

Tierischer Auftritt

30.06.2017 15:59

Hund stiehlt Wiener Orchester in Türkei die Show

Ein süßer streunender Hund, der bei einem Konzert des Wiener Kammerorchesters in der Türkei auf der Bühne erschien, ist derzeit der Hit in den sozialen Medien. Ein auf Twitter gepostetes Video des verschlafen wirkenden Labradors verzückt Tierfreunde in aller Welt.

"Der niedlichste Moment der klassischen Musik", schrieb der international renommierte türkische Pianist und Komponist Fazil Say auf Twitter über den tierischen Auftritt, auf den das Publikum mit Applaus und Gelächter reagierte.

Der Hund war am 20. Juni auf die Bühne getrabt, als das Kammerorchester bei einem Freiluftkonzert im antiken Theater von Ephesos an der türkischen Westküste gerade Mendelssohns 4. Sinfonie spielte.

Die war offenbar auch für die Hundeohren interessant, denn der ungebetene vierbeinige Zuhörer machte es sich schließlich direkt zu den Füßen eines Geigers bequem und genoss die Musik.

Auch nach dem Konzert wurde der tierische Musikfreund nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. So gab es für ihn eine gehörige Portion Streicheleinheiten sowie Futter.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.