Fr, 19. Oktober 2018

Tierhasser am Werk

11.06.2017 13:53

Vier grausam getötete Katzen in der Glan entdeckt

Einen grausigen Fund hat eine 73-Jährige am Samstagvormittag in der Salzburger Glan in Grödig gemacht. Sie entdeckte eine tote Katze, die offensichtlich Opfer eines brutalen Tierquälers geworden war, und alarmierte die Polizei. Diese fand wenig später ganz in der Nähe drei weitere Kadaver. Den Tieren war teilweise der Kopf abgetrennt worden.

Die vier Katzen dürften in der Zeit zwischen 8. und 10. Juni in die Fänge des Unbekannten geraten sein. Der Täter tötete die Tiere, trennte ihnen teils den Schädel und zog ihnen auch das Fell ab, ehe er die Kadaver in der Glan entsorgte.

Polizei bittet um Mithilfe
Die 73 Jahre alte Einheimische entdeckte schließlich am Samstag eines der toten Tiere und verständigte die Exekutive. Diese bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Katzenbesitzer, die ihren Stubentiger seit dem angeführten Zeitraum im Bereich Grödig sowie den umliegenden Gemeinden vermissen, werden gebeten, sich an die Polizei Anif unter der Telefonnummer 059133/5110-100 zu wenden. Ebenso werden etwaige Zeugen gebeten, sich mit der Exekutive unter derselben Nummer in Verbindung zu setzen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.