Mo, 25. Juni 2018

In Tiefgarage

21.12.2016 05:21

Brutaler Raubüberfall auf Schwangere in Innsbruck

In einer Tiefgarage in Innsbruck wurde gestern Mittag eine Schwangere im 7. Monat brutal überfallen: Der bislang unbekannte Täter - seine Herkunft ist noch unklar - schlug die 34-Jährige von hinten nieder und trat mehrmals gegen ihren Kopf. Sie wurde verletzt in die Klinik gebracht.

Ein besonders hinterhältiger Täter lauerte gestern Mittag einer Frau in einer Wohnanlage im Gewerbegebiet Arzl/Mühlau auf. Als die Frau ihren Wagen in der Tiefgarage geparkt hatte und Gegenstände ausladen wollte, schlug sie der bislang unbekannte Mann von hinten nieder.

Anschließend attackierte der etwa 40 Jahre alte und 180 cm große Täter die am Boden liegende Frau mit mehreren Fußtritten gegen den Kopf. "Dabei erlitt sie eine stark blutende Wunde", berichtet Ermittler Ernst Kranebitter vom Landeskriminalamt.

Die Frau wurde sofort in die Klinik Innsbruck gebracht. Der Verletzungsgrad ist noch unklar. Der Täter trug beim Überfall eine dunkle Wollmütze, er hat helle Haut und schwarze Haare. Er raubte dem Opfer eine beige Handtasche mit blauen Einsätzen und ergriff in weiterer Folge mit einem Fahrrad die Flucht Richtung Osten.

Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung mit Polizeihubschrauber blieb ohne Ergebnis. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen!

Philipp Neuner
Philipp Neuner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.