Di, 23. Oktober 2018

Hier Videos ansehen!

14.10.2016 09:21

"Wetten, dass..?" von Böhmermann mit Fake-Wetten

Gelee-Bananen statt Gummibärchen und Glitzerschuhe statt Glitzeranzug: TV-Satiriker Jan Böhmermann hat in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" eine Parodie auf die vor zwei Jahren eingestellte ZDF-Show "Wetten, dass..?" präsentiert. Zu sehen gab es allerlei Fake-Wetten und Anspielungen auf das Original.

In einer Wette gab ein Mann aus Geilenhausen vor, er könne mit einem Bagger seine Frau zum Orgasmus bringen. In einer anderen tat ein Mädchen so, als erkenne sie die Parteizugehörigkeit von Politikern, indem sie mit ihren Füßen deren Gesicht betastete.

Böhmermann sparte in der am Donnerstag im Sender ZDFneo ausgestrahlten und online gestellten Show nicht mit Anspielungen auf das originale "Wetten, dass..?". Seinem ersten Gast, dem deutsch-türkischen Rapper Eko Fresh, schlug er mit seinen Moderationskarten auf den Schenkel - Thomas Gottschalk war dafür bekannt, seine Interviewpartner oft anzufassen. In Reminiszenz an Gottschalks oft auffällige Outfits trug der 35-Jährige glitzernde Schuhe.

Böhmermann ließ nicht unerwähnt, dass er vor einem halben Jahr mit seinem Gedicht "Schmähkritik" den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erbost hatte. Zu Beginn der Sendung sagte er: "Ich wette, dass ich es in den nächsten 90 Minuten schaffe, keine Staatskrise auszulösen, meine Damen und Herren."

Eko Fresh trug ein T-Shirt mit einer deutschen und einer türkischen Flagge und einem Herz; Böhmermann hielt sich das gleiche Shirt lachend vor die Brust. Weit weniger politisch war der musikalische Stargast: 90er-Jahre-Ikone DJ Bobo gab ein "Hip-Hop-Medley" zum Besten.

Nach den 45 Minuten war die Sendung nicht vorbei, sie wird in der kommenden Woche weitergehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.