Di, 20. November 2018

Heftig!

07.10.2016 08:39

Pitt durfte Kids nur unter Psycho-Aufsicht sehen

Drei Wochen ist es her, seitdem Angelina Jolie die Scheidung von Brad Pitt eingereicht und das alleinige Sorgerecht für die sechs Kinder beantragt hat. Drei Wochen, in denen der Schauspieler keinerlei Kontakt zu seinem Nachwuchs haben durfte. Doch jetzt durfte der 52-Jährige Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne endlich wieder in die Arme schließen. Unter der strengen Aufsicht eines Therapeuten des Jugendamtes.

Wie das "People"-Magazin in Berufung auf einen Insider, der der Familie nahe steht, berichtet, hat Brad Pitt jetzt zum ersten Mal seitdem Angelina Jolie die Scheidung eingereicht hat, seine Kinder wieder sehen dürfen. "Brad hat eine wunderbare Zeit mit seinen Kindern verbracht", erklärt der Insider dem Magazin.

Schon vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich Brangelina nach ihrer Trennung auf eine Übergangslösung geeinigt habe. Pitt, der sich in einem Streit im Privatjet angeblich auf Maddox gestürzt und ihm eine Ohrfeige gegeben habe, dürfe seine Kinder sehen. Die Sechs bleiben vorerst aber bei Jolie.

Der erste Besuch sei unter Aufsicht eines Therapeuten geschehen, heißt es. Dieser soll nun entscheiden, wie die Treffen sich in Zukunft gestalten werden. Außerdem müsse Pitt einem regelmäßigen Drogen- und Alkoholtest unterziehen. Das alles wolle der Star aber auf sich nehmen, denn: "Brad liebt seine Kinder mehr als alles andere auf der Welt. Und sie sind ihm wichtiger als alles andere", zitierte das "People"-Magazin schon Mitte der Woche einen Insider. "Er wird alles tun, um bei ihnen zu sein. Jetzt und für immer."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tormann-Trainer
Kurios: Schicklgruber bei ÖFB-Sieg eingeschlafen?
Fußball International
Ex-Austria-Duo
Trotz Kritik: Holzhauser ist Finks Hirn in Zürich
Fußball International
Neo-„Krone“-Kolumnist
Fuchs: Dieses Team wird es zur EURO schaffen!
Fußball International
Happy Family
Der Plan vom Glück
Life
Die „Krone“ vor Ort
Wilderei ist der neue Terrorismus
Welt
Zeitzeugen berichten
Anna-Maria: „Begeisterung hält mich am Leben“
Oberösterreich
Fünftel des Budgets
Zwist um hohe Arztkosten für Häftlinge
Österreich
Leak aus Brüssel
Laut Geheimpapier droht neue TTIP-Gefahr
Österreich
„Außer Kontrolle“
Mel B: Ohne Kokain ging bei ihr gar nichts
Video Stars & Society
Gegen Griechenland
Holt sich Österreichs U21 historisches EM-Ticket?
Fußball International
40 Mio. € abgezweigt?
Renault-Chef Ghosn wegen Betrugsverdacht verhaftet
Wirtschaft
Holland holt 0:2 auf
2:2! Deutschland vergeigt sicher geglaubten Sieg
Fußball International
Kritik vom „Beißer“
Luis Suarez knöpft sich Disziplinlos-Dembele vor!
Fußball International
Gemeinsames Ziel 2030
Spanien, Portugal und Marokko wollen WM ausrichten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.