Mi, 20. Juni 2018

Vier Jugendliche:

29.09.2016 18:21

Aus Langeweile Auto mit Lack beschmiert

Nach monatelangen Ermittlungen konnte die Polizei in Obervellach gleich mehrere Sachbeschädigungen klären. Vier Jugendliche - ein Mädchen sowie drei Burschen - hatten dabei unter anderem ein geparktes Auto mit Nagellack beschmiert. Die Clique im Alter zwischen 14 und 18 Jahre wird angezeigt.

Die Obervellacher Polizisten konnten der Jugendlichen (18) sowie den drei Burschen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren gleich mehrere Sachbeschädigungen nachweisen. So sollen die vier Jugendlichen im Mai ein Auto mit Nagellack beschmiert haben. "Bei dieser Aktion dürfte es sich aber nicht um einen Racheakt gehandelt haben. Vielmehr dürften die jungen Leute aus Langeweile wahllos einen abgestellten Wagen beschmiert haben", heißt es bei der Polizei in Obervellach. Ihre "künstlerische Ader" zeigten die Jugendlichen auch im Juli und September: Da verzierten sie Gebäude mit Graffitis. Auch eine Gedenktafel wurde durch die Jugendlichen beschädigt. Sie hatten einen Stein oder eine Bierflasche dagegen geworfen. Der Gesamtschaden, den die Clique verursacht hat, beläuft sich auf mehrere hundert Euro. "Die Taten wurden in verschiedenen Zusammensetzungen durchgeführt. Motiv war wohl istets Langeweile", so eine Beamtin.

Die Jugendlichen werden nach Abschluss der Erhebungen bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.