17.08.2006 08:00 |

Pelziger Einbrecher

Panisches Eichhörnchen demoliert Wohnung

Ein wütendes Eichhörnchen hat im westenglischen Cheltenham eine Wohnung verwüstet und einen Schaden von mehreren tausend Pfund angerichtet. Die Besitzer des Hauses fanden ein zerfetztes Sofa, kaputte Vorhänge und Teppiche sowie umgestürzte Blumentöpfe vor, als sie von einem Wochenendtrip zurückkehrten.

Seine Frau und er hätten zuerst an Einbrecher gedacht, sagte der Hausbesitzer am Mittwoch.

Kleine Pfotenabdrücke überführten den wahren Täter allerdings schnell. Das Eichhörnchen ist vermutlich durch den Kamin in das Wohnzimmer gelangt. Es lag tot und rußüberzogen hinter dem Sofa. Der Übeltäter hatte offensichtlich noch verzweifel versucht, den Tatort zu verlassen: An Holzfensterrahmen und einer Metalltür fanden sich Nagespuren.

Symbolbild