Mo, 20. August 2018

"Vampir, Nazi-Jäger"

17.12.2015 13:02

Die wildesten Theorien über Wladimir Putin

Wieder einmal konzentrieren sich Verschwörungstheoretiker auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Im Internet aufgetauchte Bilder sollen belegen, dass der Kremlchef schon seit über 100 Jahren in der russischen Kriegspolitik mitmischt. Ist Putin etwa unsterblich - oder gar ein Vampir?

Anhänger sehen den mächtigsten Mann Russlands schon lange als mythische Figur oder als Übermenschen. Sie behaupten, dass er bereits den Widerstand gegen das Osmanische Reich mitorganisiert habe. Damals soll Putin als "Vlad der Pfähler" in Erscheinung getreten sein. Den Namen bekam er, weil er sich durch Grausamkeit auszeichnete - das Aufspießen von Gegnern auf Holzpfählen soll zu seinen Spezialitäten gezählt haben.

Vorlage für Graf Dracula?
Andere wiederum bringen den Namen Putin mit Dracula in Verbindung, der als Sohn des Drachen oder als Sohn des Teufels gesehen werden kann. Schlussendlich bot dieser die Vorlage für die gleichnamige Romanfigur.

Gegen die Nazis gekämpft?
Und die aktuellsten Verschwörungstheorien lassen sich angeblich sogar mit Bildmaterial untermauern. Fotos von Soldaten aus den Jahren 1920 und 1941 sollen eindeutig den jungen Putin zeigen. War der Kremlchef also schon im russichen Bürgerkrieg im Einsatz - und kämpfte er 1941 gegen die Nazis?

Da Vinci im Bann Putins?
Zuletzt hatte übrigens im Sommer ein Bild von Putin und Leonardo da Vincis Mona Lisa für Aufsehen gesorgt. Dieses dürfte Anlass zur Vermutung gegeben haben, dass der Kremlchef für das weltberühmte Werk Porträt gestanden habe - das war übrigens zwischen 1503 und 1505. Putin scheint also schon wahrlich lange unter den Lebenden zu weilen...

Dass Putin jedenfalls eine künstlerische Ader hat, zeigt dieses Video aus unserem Archiv:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.