Mi, 15. August 2018

Astra-Premiere:

08.11.2015 19:55

Rennfieber am Red-Bull-Ring

Der neue Opel Astra feierte Österreich-Premiere vor Tausenden Auto-Fans auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg (Stmk). Und 250 „Krone“-Leser waren live dabei. Alle Bilder zu dem Event gibt es in der Montagsausgabe der "Kärntner Krone".

Es war eine gelungene und vor allem aufregende Auto-Premiere, bei der der neue Astra nicht nur präsentiert, sondern von Besuchern auch direkt auf der Formel-1-Strecke getestet werden konnte", sagt Gernold Opetnik von "Auto Eisner", der gemeinsam mit dem Kärntner Reisepartner "Busreisen pur" Samstag und Sonntag insgesamt 250 "Krone"-Leser nach Spielberg zu den Opel-Testtagen geladen hatte. Und was den Besuchern dort geboten wurde, erlebt man nicht alle Tage.

Die Opel-Fans wurden bei den Testfahrten auf dem Ring nämlich von keinem Geringeren als dem ehemaligen Formel-1-Piloten Patrick Friesacher eingeschult und sicher über die spektakuläre Strecke

gelotst. Doch der neue Astra konnte auch abseits der Rennstrecke bei einer 20-minütigen Ausfahrt nach Spielberg getestet werden. Dabei lernten die Fahrer unter anderem die neue Eye-Frontkamera mit Verkehrsschildassistent, Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner sowie den vollautomatischen Parkassistenten kennen. Umrahmt wurde die Veranstaltung von verschiedenen Highlights wie Rennvorführungen von Profis des Opel-Rallye-Teams, die mit ihren PS-starken Boliden richtig Gas gaben, oder atemberaubenden Stunt-Shows der Red-Bull-BMX-Fahrer.

Auch die kleinen Gäste konnten sich in der Opel-Erlebniswelt bestens amüsieren. Übrigens: "Auto Eisner" verloste unter allen "Krone"-Teilnehmern einen brandneuen Opel für ein ganzes Jahr und von Bacher-Reisen gab es wertvolle Reisegutscheine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.