Wanderer verstieg sich

Frierender Deutscher aus Felsnische gerettet

Salzburg
11.07.2024 09:48

In kurzen Hosen hatte sich ein deutscher Wanderer in der Nacht auf Donnerstag am Sonntagshorn zwischen Ruhpolding und Unken verstiegen. Die Abkühlung durch die Gewitter machte dem Mann (42) zu schaffen. Frierend, konnte er von der Bergrettung unbeschadet in Sicherheit gebracht werden. 

Am Sonntagshorn (1.961 Meter) in den Chiemgauer Alpen hat die Bergrettung in der Nacht auf Donnerstag einen 42-jährigen Deutschen geborgen. Der Mann hatte sich am ausgesetzten Westgrat verstiegen und mit Lichtzeichen auf sich aufmerksam gemacht. Eine Touristin bemerkte die Zeichen und verständigte gegen 23.00 Uhr die Einsatzkräfte. Wie sich herausstelle, war der Mann ohne Stirnlampe unterwegs. Das Licht seines Handys war nicht ausreichend, um den markierten Steig zu erkennen. 

Zwei Bergretter stiegen zu dem Mann auf.  (Bild: Bergrettung Unken/Thomas Hauer, Krone KREATIV)
Zwei Bergretter stiegen zu dem Mann auf. 

Mann nicht verletzt
Zwei Bergretter aus Unken (Pinzgau) stiegen zu dem Mann auf und konnten rund 50 Meter unterhalb des Gipfels Kontakt mit ihm aufnehmen. Da saß der 42-Jährige in einer Felsnische und fror in seinen kurzen Hosen. Nach einem Gewitter hatte es stark abgekühlt, der Wind war auf dem Grat extrem stark. Der Mann war aber nicht verletzt, er stieg mit den beiden Helfern gemeinsam ins Tal ab. 

Der Deutsche hatte zuvor schon mit seinem Handy einen Notruf abgesetzt. Dieser landete zunächst in Bayern bei der Feuerwehr, die die Landeswarnzentrale in Salzburg informierte, welche die Information wiederum via Leitstelle des Roten Kreuzes an die Bergrettung weitergab. „Zu diesem Zeitpunkt wurde der Wanderer allerdings bereits vom Grat geborgen“, teilte die Bergrettung mit.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele