Spanier berichten:

Flick holt Ex-Schützling Thiago nach Barcelona

Fußball International
10.07.2024 19:17

Seine aktive Karriere hat er vor wenigen Tagen zwar beendet, ganz Lebewohl will Thiago Alcantara dem Fußball allerdings noch nicht sagen. Wie die spanische „Mundo Deportivo“ schreibt, soll der 33-Jährige Barcelonas Trainerteam rund um Hansi Flick verstärken.

Dem Bericht zufolge soll Thiago am Mittwochvormittag das Vereinsgelände betreten haben, wo er den ersten Trainingseinheiten unter Neo-Coach Flick beiwohnen soll.

Alte Bekannte
Die beiden kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit in München, von 2013 bis 2020 kickte der Spanier für den deutschen Rekordmeister, ab 2019 unter Flick.

Bis 2013 kickte Thiago Alcantara in Barcelona. (Bild: AFP/AFP PHOTO / LLUIS GENE )
Bis 2013 kickte Thiago Alcantara in Barcelona.

Neben dem ehemaligen DFB-Bundestrainer würde Thiago auch auf Toni Tapalovic treffen, der bis 2023 als Tormann-Trainer an der Säbener Straße beschäftigt war. Generell wäre der Deal für den ehemaligen Mittelfeldprofi eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. Thiago wurde beim FC Barcelona ausgebildet, spielte von 2011 bis 2013 bei den Profis der Katalanen, ehe er sich den Bayern anschloss. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele