Stau auf der A13

G7-Kontrollen legen Brenner lahm: 2 Stunden warten

Tirol
15.06.2024 14:45

Die Grenzkontrollen anlässlich des G7-Gipfels in Süditalien waren am Samstag auch am anderen Ende des Landes deutlich spürbar: Wer über den Brennerpass in Tirol nach Italien reisen wollte, brauchte am Samstag viel Geduld. Zwischenzeitlich ging auf der A13 so gut wie gar nichts. Auch auf anderen Routen in Österreich war der Verkehr mehr als zäh.

Grenzkontrollen in Italien aufgrund des im Süden des Landes abgehaltenen G7-Gipfels haben am Samstag den Verkehr über den Brennerpass mehr oder weniger zum Erliegen gebracht. Der Stau auf der Brennerautobahn (A13) in Richtung Italien zog sich nach Angaben des ÖAMTC zu Mittag über 18 bis 19 Kilometer hin, der Zeitverlust betrug mehr als zwei Stunden.

Die österreichischen Einsatzkräfte waren auf das Szenario vorbereitet. Weil ab dem späteren Vormittag auch die Ausweichrouten so stark belastet waren, dass es kein Weiterkommen mehr gab, wurden die Fahrzeuge von dort wieder zurück auf die A13 geleitet.

Wartezeiten auch in Kärnten und Salzburg
Ebenfalls Wartezeiten bei der Ausreise nach Italien gab es am Kärntner Grenzübergang Arnoldstein auf der Südautobahn (A2). Dort musste man sich etwa eine halbe Stunde gedulden. In Salzburg verloren die Verkehrsteilnehmer bei starkem Ausflugsverkehr vor dem Baustellenbereich Golling-Werfen auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Süden etwa eineinhalb Stunden.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele