Mit 135 km/h im Ort

Raser hat seinen Boliden schon wieder zurück

Salzburg
17.05.2024 12:04

Der 20-jährige Raser, dem der Wagen am vergangenen Wochenende in Salzburg vorübergehend abgenommen wurde, hat ihn wieder zurück. Er war mit 135 km/h im Ortsgebiet unterwegs.

Zwei Ermittlungsergebnisse der Polizei begünstigten den Lenker. Als er am vergangenen Wochenende mit 135 km/h durch die Tempo-50-Zone auf der Innsbrucker Bundesstraße in Salzburg-Maxglan fuhr, befand er sich noch außerhalb des Ortsgebiets. Dies ist entscheidend für die Bewertung, ob sein Fahrzeug beschlagnahmt wird.

Keine Vormerkungen
Der 20-Jährige war in den letzten vier Jahren nicht auffällig und hatte keine Vormerkungen. Ein Freund holte das Auto ab, das vorübergehend in einer Garage abgestellt war. Der Raser muss jetzt die Abschleppgebühr von über 500 Euro sowie eine Strafe von 2000 Euro wegen überhöhter Geschwindigkeit zahlen. Außerdem wird ihm der Führerschein für drei Monate entzogen.

Sollte der 20-Jährige in den nächsten vier Jahren erneut auffallen, drohen ihm härtere Konsequenzen. Dann könnte sein Fahrzeug endgültig beschlagnahmt werden, und ein Lenkverbot von mindestens einem Jahr würde folgen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele