Scheitert Deal noch?

Klopp-Erbe: Schlechte Nachrichten für Liverpool

Fußball International
23.04.2024 10:56

Schlechte Nachrichten für den FC Liverpool: Der Deal mit Wunschkandidat und „Noch“-Sporting-Coach Ruben Amorim als Nachfolger von Jürgen Klopp könnte auf der Zielgeraden doch noch scheitern. Denn der Portugiese ist noch zu einem anderen Premier-League-Klub geflogen, um dort zu verhandeln.

Das berichtet zumindest der oft gut informierte Transfer-Insider Fabrizio Romano. In den englischen Medien war bereits von einer Einigung zwischen Amorim und Liverpool die Rede. Entschieden sei aber noch nichts, so Romano.

Trainer Ruben Amorim wird heiß umworben. (Bild: APA/AFP/MIGUEL RIOPA)
Trainer Ruben Amorim wird heiß umworben.

Gespräche mit West Ham
Im Gegenteil: Amorim ist am Montag nach London geflogen, um dort Gespräche mit den Verantwortlichen von West Ham zu führen. Dort soll im Sommer die Trennung von David Moyes bevorstehen. Grätscht den „Reds“ jetzt ausgerechnet ein Premier-League-Konkurrent dazwischen? …

„Stand-by-Modus“
Wenn man Romano Glauben schenken mag, ist das Thema zwischen den Klub an der Anfield Road und Amorim derzeit im „Stand-by-Modus“. Für den 39-Jährigen sei „noch alles offen“. Er werde „die zukünftigen Schritte mit seinen Beratern besprechen“.

Liverpool oder West Ham – sicher ist, dass Amorim mit seinen Leistungen bei Sporting Lissabon für Aufsehen sorgte.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele