Duell mit der Türkei

Davis-Cup-Asse schlagen in Bad Waltersdorf auf

Steiermark
18.04.2024 11:31

Das Davis-Cup-Duell mit der Türkei (13./14. September) findet in Bad Waltersdorf statt! Sebastian Ofner, Dominic Thiem und Co. gehen als Favoriten in das Match. Direkt danach geht es mit dem Challenger-Turnier weiter, die Steiermark wird damit zur Tennis-Hochburg.

Das oststeirische Bad Waltersdorf wird im September zur österreichischen Tennis-Hochburg. Am 13./14. gastiert das Davis-Cup-Team unter Kapitän Jürgen Melzer zum Weltgruppen-Duell mit der Türkei, von 15. bis 22. findet im Anschluss das Challenger-Turnier statt, das heuer unter dem Namen „Bad Waltersdorf Trophy“ firmieren wird.

Melzer glaubt an Top-Veranstaltung
Der Thermenort setzte sich mit seinen Sandplätzen im Sportaktivpark im internen Duell um die Austragung des Länderkampfes gegen das niederösterreichische Tulln durch.

Prominente Besetzung bei der Pressekonferenz zum steirischen Tennis-Highlight (Bild: GEPA pictures)
Prominente Besetzung bei der Pressekonferenz zum steirischen Tennis-Highlight

„Ich war letztes Jahr beim Challenger-Turnier hier vor Ort und habe mich da vergewissern können, wie schön es dort ist. Auf der super Anlage haben wir alle Möglichkeiten, um eine Top-Davis-Cup-Veranstaltung durchzuführen“, so Melzer.

ÖTV kommt als Favorit
Gegen die Türkei ist die ÖTV-Equipe klarer Favorit: Der bestplatzierte Spieler des Gegners, Ergi Kirkin, liegt in der ATP-Weltrangliste derzeit nur auf dem 302. Rang. Gleich sechs Österreicher sind besser klassiert, mit Sebastian Ofner (Platz 43) als bestem heimischen Athleten.

Melzer hat mit seiner Mannschaft viel vor: „Wir haben ein großes Ziel: Wir wollen zum Finalturnier. Es haben sich daher auch alle Spieler dazu bereit erklärt, wieder dabei zu sein. Damit habe ich die Qual der Wahl, wen ich ins Team nehme. Aber es ist sehr schön zu sehen, dass alle Spieler brennen, den nächsten Schritt zu machen.“

Zitat Icon

Wir haben ein großes Ziel: Wir wollen zum Finalturnier. Es haben sich daher auch alle Spieler dazu bereit erklärt, wieder dabei zu sein.

Jürgen Melzer, Davis-Cup-Kapitän

Die Steiermark war für das Davis-Cup-Team zuletzt ein guter Boden. Die drei letzten Matches wurden gewonnen: 2010 in Bad Gleichenberg (3:2 gegen die Slowakei), 2018 in Graz (3:1 gegen Australien) und 2020 in Unterpremstätten (3:1 gegen Uruguay).

„Bad Waltersdorf Trophy“ lockt Fans
Für Tennis-Fans hat auch die direkt im Anschluss startende „Bad Waltersdorf Trophy“ einiges zu bieten. Mit dem Italiener Fabio Fognini konnte sogar ein ehemaliger Top-10-Spieler angelockt werden. Die Nennfrist läuft bis drei Wochen vor Turnierbeginn, die Veranstalter hoffen u.a. auch auf die Teilnahme der Davis-Cup-Spieler.

Der Ticketverkauf für das Challenger startet am heutigen Donnerstag (18.4.), Karten für den Davis Cup sind aktuell noch nicht erhältlich. Insgesamt rechnet man pro Tag mit bis zu 1800 Fans am Center Court.

„Mit dem Davis Cup und dem größten ATP-Challenger Österreichs wird die Steiermark wieder zur Tennis-Hochburg“, zeigte sich STTV-Präsidentin Barbara Muhr erfreut. Turnierdirektor Peter Westner verspricht: „Wir werden versuchen, dass diese zehn Tage zum Tennis-Spektakel werden.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele