Folgen der Kapriolen

Nach Starkregen: Straße im Oberland gesperrt

Tirol
02.04.2024 20:15

Die Wetterkapriolen der vergangenen Tage beschäftigen in Tirol weiterhin die Einsatzkräfte: Im Oberland musste nach Starkregen die Martinsbrucker Straße gesperrt werden. Entwarnung gab es hingegen bei einer Verbindung im Unterland.

Schon am Ostermontag kam es nach starkem Regen zu Vermurungen auf der Martinsbrucker Straße (B185) bei Nauders. Die Aufräumarbeiten sind weiterhin im Gange und es werde laut Land Tirol unter Hochdruck daran gearbeitet, die Straße zu reinigen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich noch bis mindestens Donnerstag an. Auch der Keller eines Wohnblocks war betroffen.

Begutachtung geplant
Notwendig geworden war die Sperre infolge abgerutschter Böschungen und freigewordenem Hangwasser, das über die Straße floss. Zudem wurde talseitig auch die Straße beschädigt. Nach Begutachtung der Straßenmeisterei Ried im Oberinntal sowie der Landesgeologie wird am Donnerstag entschieden, ob die Straße wieder freigegeben werden kann. Martinsbruck inklusive der Zollhäuser ist derzeit nur über die Schweiz, das Gasthaus Norbertshöhe sowie die Gemeinschaftsgaragen in Nauders  erreichbar.

Hechtseestraße wieder befahrbar
Unterdessen wurde am Dienstag um 16 Uhr die Sperre der Hechtseestraße (L210) bei Kufstein wieder aufgehoben. Im Zuge des extremen Föhnsturms am Osterwochenende waren Bäume auf die Fahrbahn gestürzt und an der Böschung hatten sich Steine gelockert. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele