Neue Betrugsmasche

Polizei warnt: Dieser Strafzettel ist nicht echt!

Wien
30.11.2023 13:44

Dreiste Betrüger haben sich schon wieder eine neue Masche ausgedacht, um ihren Opfern Geld aus der Tasche zu ziehen. So warnt die Wiener Polizei jetzt vor falschen Strafzetteln, die auf abgestellten Fahrzeugen hinterlassen werden. Achtung: Zahlen Sie auf keinen Fall den darauf geforderten Betrag ein!

Oftmals haben Betrüger es auf betagte Opfer abgesehen, denen sie etwa unter falschen Vorwänden Geld oder Schmuck herauslocken. Jetzt stehen aber wohl auch Verkehrsteilnehmer ganz weit oben auf ihrer Liste. So hinterlassen die Täter gefälschte Strafzettel auf abgestellten Fahrzeugen.

Auf den vermeintlichen Strafzetteln sind der Briefkopf der LPD Wien sowie das Logo der Polizei angebracht. Zudem findet sich auf dem Schreiben ein QR-Code. Die Opfer werden aufgefordert, 25 Euro zu zahlen, da die vermeintliche Polizei einen Verstoß bezüglich des falschen Parkens festgestellt haben soll.

QR-Code nicht scannen!
Scannt man dann den QR-Code mittels Smartphones, kommt man dann auf eine Zahlungsseite, bei der man die eigenen Bankdaten bekannt geben soll, um den geforderten Betrag zu zahlen.

Den Betrügern dürfte es aber nicht nur um den eigentlich geforderten Geldbetrag gehen, sondern vielmehr um die Bekanntgabe der persönlichen Daten ihrer Opfer.

Zitat Icon

Es ist uns wichtig, die Bevölkerung vor dieser neuen Betrugsmasche zu warnen.

Polizeisprecher Mattias Schuster

Wie Polizeisprecher Mattias Schuster gegenüber krone.at bekannt gab, kam es bereits in mehreren Bezirken zu Vorfällen dieser Art: „Zum Glück erkennen viele Betroffene den Betrug rechtzeitig, dennoch ist es uns wichtig, die Bevölkerung vor dieser neuen Betrugsmasche zu warnen.“

Sollte man dennoch in die Falle der Betrüger getappt sein, solle man sich umgehend an die nächste Polizeiinspektion wenden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele