Nun Weltraumschrott

Astronautinnen verloren Werkzeug bei Außeneinsatz

Viral
13.11.2023 17:03

Seit dem letzten Außeneinsatz von zwei NASA-Astronautinnen, die derzeit auf der Internationalen Weltraumstation ISS stationiert sind, fliegt ein wenig mehr „Weltraumschrott“ im All herum. Denn die beiden verloren ein Beutel mit Werkzeug, welcher nun um die Erde kreist - und sogar mit freiem Auge zu erkennen ist.

Das Missgeschick ereignete sich bei einem „Weltraumspaziergang“ Anfang November. Jamin Moghbeli und Loral O‘Hara mussten Wartungsarbeiten an den Solarpaneelen der Raumstation durchführen. Doch offenbar gerieten sie unter Zeitdruck, wollten noch alle Aufgaben erledigen, bevor sie wieder ins Innere mussten. Dabei dürfte den Raumfahrerinnen die Werkzeugtasche, die laut der US-Nachrichtenagentur UPI 100.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 94.000 Euro) gekostet hat, entglitten sein.

Bei einem Außeneinsatz auf der ISS haben zwei US-Astronautinnen einen Beutel (Bild) mit Werkzeug, der nun um die Erde kreist. (Bild: kameraOne (Screenshot))
Bei einem Außeneinsatz auf der ISS haben zwei US-Astronautinnen einen Beutel (Bild) mit Werkzeug, der nun um die Erde kreist.

Im Video unten sehen Sie einen Teil des Außeneinsatzes:

„Keine Gefahr“ für die ISS
Außenkameras der Station registrierten sofort die davon schwebenden Werkzeuge, die laut der US-Weltraumbehörde für die Komplettierung der Aufgaben nicht mehr benötigt wurden. Laut Berechnungen der Crew und der Bodenkontrolle stellt die mittlerweile als Weltraumschrott geltende Tasche „keine Gefahr“ für die ISS darf.

Laut der Tracking-Website „EarthSky“ umkreisen die Werkzeuge nunmehr die Erde und können sogar bei guten Wetterbedingungen sogar mit einem Fernglas beobachtet werden. Dies soll noch einige Monate so bleiben, bevor die verlorenen Gegenstände in der verglühen.

NASA-Astronautin Jasmin Moghbeli (Bild: APA/AFP/Gregg Newton)
NASA-Astronautin Jasmin Moghbeli
Astronautenkollegin Loral O‘Hara (Bild: AFP)
Astronautenkollegin Loral O‘Hara

Mehr als 35.000 Objekte fliegen durch das Weltall
Erst im September errechnete die Europäische Weltraumagentur ESA, dass sich derzeit mehr als 35.000 Objekte, die als Weltraumschrott gelten, unseren Planeten umkreisen. Zusammen haben sie ein geschätztes Gewicht von mehr als 11.000 Tonnen, hieß es. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele