Sa, 15. Dezember 2018

Brüder als Retter

18.03.2012 12:54

Brand auf Almhütte in Salzburg: Ganze Familie in Gefahr

"Goldene Krone" für zwei Tourengeher: Die Brüder haben am Samstag um 5.30 Uhr früh einen Brand in einer Almhütte beim Arthurhaus in Mühlbach am Salzburger Hochkönig entdeckt. Die beiden weckten sofort die Bewohner einer angrenzenden Unterkunft, die ebenfalls in Gefahr waren. So konnten sich alle in Sicherheit bringen.

"Wegen der Lawinengefahr sind wir sehr früh gestartet, denn mit zunehmender Sonneneinstrahlung steigt die Wahrscheinlichkeit für Schneebretter", schilderte Stephan Rois (21) aus Niederwaldkirchen in Oberösterreich. Gemeinsam mit seinem Bruder Andreas (23, weiteres Bild) wollte er vom Arthurhaus zum Hochköniggipfel aufsteigen.

"Nach wenigen Metern sahen wir, dass Flammen aus einer Hütte schlagen. Wir sind rundherum gelaufen und haben geschaut, ob noch wer drin ist. Dann klopften wir an die Tür der Hütte daneben. Die Familie wurde schnell wach und kam raus", berichtete Rois. Die Brüder alarmierten dann die Freiwillige Feuerwehr.

"Probleme hatten wir mit der Wasserversorgung"
89 Mann aus Mühlbach, Bischofshofen, St. Johann, Werfen und Dienten kamen mit 17 Fahrzeugen zum Brandort. "Wir benötigten knapp 20 Minuten für die sieben Kilometer lange Strecke. Vom Arthurhaus bis zur 200 Meter entfernten Hütte legten wir eine Leitung. Probleme hatten wir aber mit der Wasserversorgung. Deswegen musste mehrmals ein Tankwagen ins Tal geschickt werden, um Nachschub zu holen", schildert der Mühlbacher Feuerwehrkommandant Josef Schweiger.

Schneemengen als natürliche Kühlung
"Die betroffene Hütte brannte lichterloh. Die konnten wir beim besten Willen nicht mehr retten", so Schweiger. "Für das Objekt nebenan bestand ebenfalls allerhöchste Gefahr. Da sind uns aber die Schneemengen als natürliche Kühlung behilflich gewesen." Um 7 Uhr konnte schließlich "Brand aus" gemeldet werden.

Die Brüder haben sich die "Goldene Krone" verdient. "Das war doch klar, dass wir der Familie aus Bischofshofen sofort helfen", meinten die beiden begeisterten Wintersportler ganz bescheiden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Dortmund führt gegen Werder Bremen mit 2:1
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.