Kolumne „Mama Mia“

Astrologie-Tipps für leidgeprüfte Teenager-Mütter

Oberösterreich
05.09.2023 11:20

Alle Eltern, die an Astrologie glauben, sollten jetzt die Ohren spitzen, denn ich habe ein neues Sternzeichen entdeckt: den „Kein-Bock“. Der Kein-Bock-Geborene hat irgendwann zwischen dem 1. Jänner und dem 31. Dezember Geburtstag. Außerdem weist dieses Sternzeichen noch eine weitere Besonderheit auf, denn es tritt nur zeitlich begrenzt auf - meist zwischen dem 12. und 17. Lebensjahr. Zumindest hoffe ich das, denn in unserer Familie gibt es derzeit zwei Kein-Bock-Geborene.


,Natürlich werden auch diesem Sternzeichen typische Eigenschaften zugeschrieben. Positiv hervorzuheben sind eine extrem ausgeprägte Diskussionsfreudigkeit, großes Talent, unangenehmen Pflichten auszuweichen und ein hohes technisches Verständnis (Handy, Zocken, Fernseher). Zu den negativen Eigenschaften zählen mangelndes Verständnis von Körperpflege und Ordnung, niedrige Toleranzgrenze und eine gewisse Sprunghaftigkeit. So kann ein Zustand ausgeprägter Liebenswürdigkeit plötzlich und ohne Vorwarnung in einen extremer Widerspenstigkeit oder eben in die Kein-Bock-Mentalität wechseln. Warum, ist leider noch immer nicht erforscht.


Außerdem scheint der Kein-Bock-Geborene sehr von den Mondphasen abhängig zu sein. So ließe sich zumindest erklären, warum er tagsüber fast lethargisch ist und erst nach Sonnenuntergang wieder aktiv wird. Das Partnerhoroskop sagt ganz klar, dass der Kein-Bock-Geborene am besten mit Vertretern seines Sternzeichens harmoniert. Für alle anderen gilt: Es ist kompliziert!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele