Klare Ansage

Eberl zu den Bayern? So reagiert RB-Boss Mintzlaff

Fußball International
31.05.2023 14:15

Max Eberl als Salihamidzic-Nachfolger? Nicht für Oliver Mintzlaff! Der Red-Bull-Geschäftsführer hat sich zu den Spekulationen um einen möglichen Wechsel seines Sportchefs zu den Bayern geäußert und sieht bei seinem Geschäftsführer Sport keine Abgangsgefahr.

Denn für Mintzlaff scheint klar, dass Eberl den Verein nicht verlassen wird. In einem Interview mit der Sport-Bild sagt der RB-Boss: „Die Frage stellt sich für mich nicht. Max hat gerade bei uns einen Vertrag unterschrieben. Er wirkt sehr zufrieden und bereitet gerade die neue Saison vor. Er schätzt das freie Arbeiten in einem sehr angenehmen Umfeld.“ Ein Seitenhieb wegen der Unruhe beim deutschen Meister?

Ansage an die Bayern
Fest steht: Mintzlaff will nach eigenen Aussagen ausgerechnet mit Eberl die schwächelnden Bayern nächste Saison attackieren. „Er war meine absolute Wunschlösung für den Posten, und ich bin happy, dass wir ihn bei uns haben. Jetzt haben wir die Erwartungshaltung, dass wir mit Max den nächsten Schritt gehen. Wir wollen stabil in der Champions League spielen und Titel gewinnen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele