Klarstellung

NEOS sind doch Schellhorns erste Wahl

Salzburg
31.03.2023 10:00
Wen unterstützt Ex-NEOS-Chef Schellhorn? Da gab es widersprüchliche Meldungen, der Gastronom rückte zur Klarstellung aus.

Sepp Schellhorn als Unterstützer von Landeshauptmann Wilfried Haslauer? Diese „Krone“-Geschichte sorgte diese Woche für politischen Wirbel. So stark, dass der Ex-NEOS-Chef und Unternehmer am Donnerstag ausrückte und mit NEOS-Landesrätin Andrea Klambauer demonstrativ über Wirtschaftsthemen sprach.

Schellhorn stellte bei der Gelegenheit klar: „Ich stehe auf keiner Unterstützer-Liste und habe nirgends unterschrieben.“ Und er werde am 23. April die NEOS wählen. Der Gastronom sagte aber: „Würde ich im Landtag sitzen, würde ich den Landeshauptmann wählen und nicht so ein beschämendes Schauspiel wie die FPÖ in Niederösterreich aufführen.“

„Ich möchte keine Almosen vom Land“
Schellhorn nutzte die Gelegenheit nämlich auch, wortreich vor einer schwarz-blauen Koalition in Salzburg zu warnen: „Ich wünsche mir eine Dirndl-Koalition für Salzburg, ich brauche nicht Niederösterreich in Salzburg.“ Als konkretes Beispiel führte der Unternehmer die geplante Förderung in Niederösterreich für Wirte an, die heimische Kost auftischen. „Ich möchte als Unternehmer nicht von Almosen der Landesregierung abhängig sein, nur wenn ich Schnitzel anbiete. Ich möchte, dass meine Mitarbeiter weniger kosten und mehr verdienen.“

Der Fachkräftemangel sei das wahre Problem, ist Schellhorn überzeugt. Er wünsche sich als Unternehmer von der nächsten Landesregierung diese Ansage: „Wir fangen bei uns zu sparen an.“ Einsparungen würden die Menschen ebenfalls entlasten: „Das Geldverteilen braucht kein Mensch.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele