Neuer Stürmer in Graz

Warum der „rote Shevchenko“ den GAK hoffen lässt

Steiermark
09.02.2023 11:00

Noch hat Fußball-Zweitligist GAK Schonfrist, am 24. 2. beginnt in Horn der Angriff auf den Aufstieg in die höchste Bundesliga. Der Zugang von Stürmer Bohdan Viunnyk lässt die Fans der Truppe von Trainer Gernot Messner hoffen. Der Ukrainer erlebte turbulente und ereignisreiche Tage, die „Steirerkrone“ hat ihn besucht.

„Schau, der schaut aus wie der junge Andryi Shevchenko!“ Vielfach ist es Stürmer-Zugang Bohdan Viunnyk, der am Dienstag gegen Opava sein erstes GAK-Tor erzielt hat, passiert, dass er optisch mit seinem legendären ukrainischen Landsmann verglichen wurde. „Das ist eine Ehre für mich“, schmunzelt der schnelle, abschlussstarke 20-Jährige, „denn Schewa ist mein großes Idol. Beim AC Milan war er der Held meiner Kindheit."

Trotz jungen Jahren hat Bohdan viel erlebt, hat in der Europa League gegen Arsenal und Eindhoven gespielt: „Das Highlight bisher war mein Champions-League-Debüt für Schachtar Donezk gegen Real mit 18 Jahren - wir haben 3:2 gewonnen! Diese Geschichte will mir keiner glauben.“ Nicht nur wegen der Sensation gegen Zidane, Modric & Co. ist der U21-Teamspieler Spanien-Fan.

Leihweise war er bis 2022 bei Mariupol („im Abstiegskampf war’s da für Stürmer nicht leicht“), nach Kriegsausbruch dann beim FC Zürich: „Mir tut’s leid für Franco Foda, dass wir so wenig Erfolg hatten - er ist ein Super-Coach!“

Seine ganze Familie ist noch immer in der Schweiz: „Bei uns zuhause in Charkiw ist ja alles zerstört - wir liegen leider sehr nahe an Russland. Es wird dort nie mehr so sein wie früher!“ Täglich saugt Bohdan alle Nachrichten aus der Heimat auf: „Das ist wie Wassertrinken für mich!“ Ein Wunder, dass der ukrainische Fußball noch läuft: „Im Westen des Landes wird gespielt, aber die Spiele dauern bis zu vier Stunden, weil wegen der Alarme immer wieder unterbrochen werden muss.“

„Will den Verein wieder raufbringen“
Beim GAK hofft der Neue auf einen Schuss Normalität: „Das Projekt GAK hat einen großen Stellenwert für mich. Es ist ein Traditionsklub, der Meister war, und der wie mein Heimatverein Metalist Charkiw in finanzielle Bedrängnis gekommen ist. Es ist mir ein Anliegen mitzuhelfen, den Verein wieder raufzubringen."

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele