Video als Hit im Netz

Alpinisten übernachteten im Zelt auf Mont Blanc

Ausland
29.12.2022 19:51

Der Bürgermeister der französischen Bergortschaft Saint-Gervais, Jean Marc Peillex, hat zwei junge Bergsteiger angezeigt, die in Zelten auf dem Mont Blanc übernachtet und anschließend ein Video von ihren Erfahrungen auf dem YouTube-Kanal „Instinct Sauvage“ hochgeladen haben. Laut Peillex, der für seinen strengen Kurs zum Schutz des Mont Blanc bekannt ist, haben die beiden Alpinisten gegen ein Präfekturdekret vom Oktober 2020 verstoßen.

Mit diesem war eine Schutzzone für den natürlichen Lebensraum des Berges eingerichtet worden. Jegliche Form des Campings ist seither auf dem höchsten Berg Europas verboten.

„Echte Expedition“
Der Bürgermeister beklagte in einer Pressemitteilung am Donnerstag eine „echte Expedition“ seitens der beiden Bergsteiger, die neun Tage dauerte, sorgfältig vorbereitet worden war und deren einziges Ziel darin bestand, eine Nacht in einem Zelt auf dem höchsten Gipfel Westeuropas zwischen Italien und Frankreich zu verbringen.

Die Beschwerde des Bürgermeisters, die bei der Gendarmerie von Saint-Gervais eingereicht wurde, richtet sich „wegen Mittäterschaft“ auch gegen die Sponsoren der jungen Bergsteiger. Der Bürgermeister forderte den Präfekten auf, ebenfalls die Bergsteiger anzuzeigen, und äußerte die Hoffnung, dass die Umweltverbände diesem Beispiel folgen.

Das 45-minütige Video der beiden Alpinisten hat derzeit etwas mehr als 1500 Aufrufe und ist seit dem 20. November online. Der Bürgermeister erklärte, davon erst am vergangenen Montag erfahren zu haben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele