Frau verweigerte Test

Ohne Schein, aber offenbar betrunken Unfall gebaut

Tirol
29.12.2022 08:00

Ein Unfall mit einer verletzten Person in Wörgl rief Mittwochnachmittag die Polizei auf den Plan. Eine 37-Jährige war auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren. Die Beamten stellten bei der Frau deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung fest. Doch das war nicht das einzige Problem.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 16 Uhr auf der Bundesstraße 171. Eine Autofahrerin (68) musste ihren Pkw verkehrsbedingt anhalten. Die nachkommende 37-jährige Österreicherin fuhr auf den Wagen auf. 

Frau blüht nun eine Anzeige
Bei dem Unfall wurde die 68-Jährige verletzt. Als die Polizei eintraf, stellte diese fest, dass die Unfallverursacherin gar keine gültige Lenkerberechtigung besitzt. Außerdem verweigerte sie - wie es heißt - „trotz deutlicher Anzeichen einer Beeinträchtigung durch Alkohol“ einen Alkotest. Anzeige folgt. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele