Zweideutige Nachricht

Peinliche Panne: WM-Held schreibt Sex-Kommentar

Fußball International
20.12.2022 16:34

Das kann man durchaus auch anders verstehen. Nachdem Camila Mayan, die Freundin von Argentiniens Mittelfeldprofi Alexis Mac Allister, via Instagram ihrem Helden zu dessen Triumph in Katar gratuliert hatte, folgte prompt die Antwort des frisch gebackenen Weltmeisters. Übersetzt man diese, ergibt sich allerdings eine Aufforderung, die der 23-Jährige so wohl nicht durch das Netz kursieren sehen wollte.

Hintergrund: Nachdem sich Argentinien in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale im Elfmeterschießen gegen Frankreich durchsetzen konnte, postete die stolze Mayan ein Foto, dass sie gemeinsam mit Mac Allister im Anschluss an die Partie zeigt. Darunter schrieb sie: „Ich liebe dich, Champion!! Mir fehlen die Worte, wir haben es geschafft! Vamos Argentinien.“

Folgenschwere Liebeserklärung
Die Antwort des Brighton-Stars: „Te amooooo!! Vamos carajooooooo“, was übersetzt so viel bedeutet wie „Ich liebe dich!! Los geht‘s“. Problematisch wird der Kommentar jedoch erst, wenn man den Satz ins Englische übersetzten lässt, dann ergibt sich nämliche folgende Aufforderung: „I love you!! Come on, let‘s f**k“. Für manch einen User machte es den Eindruck, als wolle Mac Allister seine Herzdame tatsächlich öffentlich zum Geschlechtsverkehr überreden. 

Aufklärung brachten hingegen argentinische User, die das Malheur als simplen Übersetzungsfehler aufdeckten. Die Moral von der Geschicht‘: Instagram-Übersetzungen immer mit Vorsicht genießen!

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele