AK-Erhebung in Tirol

Preishammer: 6,30 Euro für Cola, „Pfiff“ um 3,70

Tirol
20.12.2022 08:29

Die Teuerungswelle wütet weiter in allen möglichen Bereichen - auch in der Gastronomie! Die Tiroler Arbeiterkammer (AK) führte eine Erhebung durch und fand heraus, was man für Limo, Bier und Co. mittlerweile hinblättern muss. Fazit: „Die Teuerung ist auch bei den Getränkepreisen in Tiroler Gasthäusern angekommen!“

Seit 2016 erhebt die AK Tirol jährlich im September Getränkepreise in ausgewählten Tiroler Wirtshäusern. Heuer gab es eine böse Überraschung. Wobei: So überraschend ist das Ergebnis aufgrund der Inflation von über 10 Prozent dann doch wieder nicht. Gegenüber dem Vorjahr seien die Durchschnittspreise der gängigen Getränke 2022 um bis zu 12,94 Prozent erhöht worden. Nur einer von 37 untersuchten Betrieben habe keinerlei Preiserhöhungen vorgenommen, so die AK-Experten.

Satter Preisanstieg bei Limonaden
Tief in die Tasche greifen muss man für Limo. „Ein großes Glas Cola (0,5 Liter, Anm.) kostet zwischen 3,80 und unglaublichen 6,30 Euro. Das entspricht einem Durchschnittspreis von 4,51 Euro und einem Preisanstieg gegenüber 2021 von 5,10 Prozent“, rechnet die AK vor. Auch für einen Fruchtsaft gespritzt mit Leitungswasser seien bis zu 5,50 Euro fällig.

Für ein großes Bier (0,5 l) muss man in Tirol hingegen bis 5,60 Euro bezahlen. Wer es eilig hat und sich nur schnell einen „Pfiff“ (0,2 l) gönnen möchte, zahlt bereits bis zu 3,70 Euro.

Weitere Ergebnisse der AK-Erhebung

Alkoholfreie Getränke:

  • Für eine Flasche Eistee (0,3 l) sind zwischen 2,50 und 3,90 Euro zu bezahlen. Der Durchschnittspreis beträgt 3,34 Euro, er ist im Vergleich zum Vorjahr um 7,52 % gestiegen.
  • Eine Flasche Mineralwasser (0,33 l) kostet zwischen 2,40 und 3,70 Euro, bei einem Durchschnittspreis von 3,03 Euro und einer durchschnittlichen Preissteigerung von 10,37 %.
  • Während der Preis für ein Glas Apfelsaft (0,25 l) im Schnitt um 4,23 % erhöht wurde, stieg der Preis für den mit Leitungswasser aufgespritzten Apfelsaft (0,5 l) sogar um 12,94 %. Der Durchschnittspreis dieses Getränkes liegt bei 3,48 Euro. Der teuerste liegt bei 5,10 Euro.
  • Ein Fläschchen purer Fruchtnektar (0,2 l) kostet zwischen 2,60 und 3,90 Euro, was im Schnitt einem Anstieg von 6,67 % entspricht. In 13 Wirtshäusern wurde für das im Mischgetränk (0,5 l) enthaltene Leitungswasser teilweise ein erheblicher Aufpreis von bis zu 1,40 euro verrechnet.

Alkoholische Getränke:

  • Ein kleines Bier vom Fass (0,3 l) kostet zwischen 2,90 und 4,30 Euro, bei einem durchschnittlichen Preisanstieg von 7,43 %.
  • Beim Pfiff (0,2 l) lag die Spanne zwischen 2,30 und 3,70 Euro, bei einer Preissteigerung von durchschnittlich 9,03 %.
  • Für das großes Bier (0,5 l) wird um durchschnittlich 7,09 % mehr, nämlich zwischen 3,60 und 5,60 Euro verrechnet.
  • Ein Viertelliter Weiß-süß kostet um 8,99 % mehr als im Vorjahr, der Preis für ein Viertelliter Weiß-sauer stieg um 7,82 %.

Auch Leitungswasser wird verrechnet
In neun der 37 teilnehmenden Wirtshäuser werde Leitungswasser in der Karte ausgepreist, „wobei die Bezeichnung zwischen Leitungs-, Tafel- oder Quellwasser pendelt“, so die AK-Experten.

Für ein Glas Wasser (0,5 l) werde zwischen 50 Cent und 1 Euro verrechnet. „Ein Wirt gibt an, das örtliche Leitungswasser zu filtern und ein Glas (0,5 l) ,Quellwasser‘ mit 2,90 Euro zu verrechnen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele