05.08.2022 08:33 |

Unter Baum gestanden

Vier Menschen nach Blitz vor Weißem Haus verletzt

Ein Blitz, der am Donnerstag im Lafayette Park vor dem Weißen Haus in Washington eingeschlagen ist, hat vier Menschen lebensgefährlich verletzt. Ein Teil des Parks wurde aufgrund des Vorfalls für mehrere Stunden geschlossen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Blitz soll direkt vor dem Gebäudekomplex des US-Regierungssitzes eingeschlagen sein. Am Donnerstag war ein heftiges Gewitter über Washington gezogen. Wie die Feuerwehr berichtete, wurden die vier lebensgefährlich Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei den Opfern soll es sich laut einem Feuerwehrsprecher um zwei Männer und zwei Frauen handeln.

Laut CNN sollen die vier Personen während des Gewitters Schutz unter einem Baum gesucht haben, als der Blitz einschlug.

22-jähriger Student in Wyoming von Blitz getötet
Im US-Bundesstaat Wyoming verlief ein ähnlicher Vorfall tödlich. Ein Student wurde im Bridger-Teton National Forest von einem Blitz getroffen - der 22-Jährige starb an einem Herzstillstand. Das Opfer hatte Schüler im Rahmen eines Ausflugs in der Wildnis durch den Wald geführt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).