23.07.2022 06:00 |

Traditioneller Auftakt

Mit dem Fackeltanz können die Festspiele beginnen

Die Schützen gaben am Freitag durch ihre Begrüßungssalven den Startschuss für die diesjährigen Salzburger Festspiele. Der Fackeltanz ist aber der Höhepunkt der traditionellen Eröffnung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf dem Festungsberg standen die Prangerstutzen-Schützen und feuerten unter dem Kommando von Hauptmann von Christian Zinnburg ihr Schwarzpulver ab.


„Uns als Verein gibt es schon seit 1979. Wir sind seither immer mit dabei, wenn das Fest zur Festspieleröffnung gestartet wird“, sagt Zinnburg „Unsere Stutzen sind aber keine Gewehre, wie oft geglaubt wird. Wir sind lediglich für festliche Anlässe im Einsatz“, so der Chef der Festungs-Prangerstutzen-Schüten.

Bläser und Volkstänzer stimmen auf Festspiele ein
Kaum ertönten von den drei Stadtbergen die Salven der Stutzen, konnte das Fest auch offiziell beginnen. Während auf dem Mozartplatz die traditionellen Klänge der drei Lessacher Alphornbläser zu hören waren, erklangen am Alten Markt Stücke von Reinhard Fendrich – improvisiert vom Salzburger Polizeiorchester.

Angekündigt von den traditionellen Klängen des Bläserensembles der Militärmusik Salzburg und des Barockbläser-Ensembles Leopoldskron tauchten rund 200 Fackeln den Residenzplatz um 22.30 Uhr in ein fast mystisches Licht. 100 Paare aus verschiedenen Brauchtumstanzgruppen aus dem ganzen Bundesland zeichneten mit dem Feuer der Fackeln 13 unterschiedliche Figuren in die Nacht.

Nach dem traditionellen Fackeltanz, der von der Stadtmusik begleitet wurde, beendete das Salzburger Glockenspiel mit den Mozart-Weisen den ersten eindrucksvollen Festtag.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)