29.06.2022 05:30 |

Salzburger Schulen

Maturanten geben Politik ein schlechtes Zeugnis

3049 Salzburger Maturanten feiern dieser Tage ihren Abschluss. Doch trotz positiv bestandener Reifeprüfung kritisieren manche die Schulpolitik.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Lockerungen, wie sie von einem Großteil der Schüler gefordert wurden, richtig gewesen wären“, kritisiert Maturant Frederik Maldeghem (18) die Schulpolitik unter Bildungsminister Martin Polaschek. Zur Erinnerung: Österreichweit forderten Maturanten Erleichterungen für die diesjährige Reifeprüfung. Allen voran sollte, wie bereits in den Corona-Jahren zuvor, es eine freiwillige und keine verpflichtende mündliche Matura geben. Doch trotz zahlreicher Schülerstreiks fand neben der schriftlichen Matura Anfang Mai nun auch die mündliche statt. Zum Ärgernis vieler Maturanten.

Maturanten: Prüfungen waren „fair“ und „leicht“
„Trotz aller Umstände hat der Großteil der Schüler die Matura mit Bravour gemeistert“, sagt Linda Lorenzoni (19) von der Tourismusschule Klessheim. Auch an anderen Schulen zeigt sich ein ähnliches Bild. „Die Matura war fair gestaltet. Das zeigt sich daran, dass an meiner Schule jeder die Matura bestanden hat“, so Maldeghem, der seinen Abschluss im Gymnasium Ursulinen in der Stadt Salzburg machte. Auch für Maurus Mack (19) verlief die Reifeprüfung positiv. „Ich war während den Prüfungen sehr entspannt und fand es eigentlich sogar ziemlich leicht“, so Mack, der seinen Abschluss an der BHAK in Neumarkt machte.

Zitat Icon

Ich bin davon überzeugt, dass die Lockerungen, wie sie von einem Großteil der Schüler gefordert wurden, richtig gewesen wären.

Frederik Maldeghem (18) von der Schülerunion

Schüler feiern ihren Abschluss in Kroatien
Zwar finden noch heute, Mittwoch, planmäßig die Abschlussprüfungen an Salzburgs Schulen statt. Doch laut der Bildungsdirektion beendeten Salzburgs Schulen bereits vergangene Woche ihre Prüfungen. Lediglich mündliche Ersatzprüfungen, vor allem aufgrund Corona-Krankheitsfällen, können bis zum Anfang der Sommerferien absolviert werden.

Nach jahrelangem Lernen, erschwert durch die Corona-Krise, geht es für viele Absolventen nun auf Maturareise. Auch Stijn Maas (18) von der Aktion Kritischer Schüler feiert mit seinen Kollegen den Schulabschluss im Ausland. „Wir sind jetzt erst einmal auf Maturareise in Kroatien“, freut sich Maas.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)