24.06.2022 13:30 |

Ampel wieder gelb

Neue Covid-Welle baut sich in Salzburg auf

Die Corona-Ampel zeigt in Salzburg wieder gelb. Um den steigenden Infektionszahlen entgegenzuwirken, plant das Land weitere Schritte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Trotz der steigenden Zahl an Neuinfektionen steht die Impfpflicht vor dem Aus. Am Mittwoch meldete das Land 471 Neuinfektionen. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei rund 511. Während diese in der Stadt Salzburg mit 644 am höchsten ist, zeigt sich im Lungau mit 323 die niedrigste Inzidenz.

Mittlerweile seien rund 88 Prozent der Neuinfektionen der Varianten BA.4 und BA-5 geschuldet. Zwar leidet der Großteil der Erkrankten an leichteren Verläufen, doch die rasant steigende Zahl an Spitalsaufenthalten kündigt eine Sommerwelle an. Innerhalb der vergangenen zwei Wochen hat sich die Zahl der Covid-Patienten in den Salzburger Spitälern verdreifacht.

Das Land Salzburg will mit verstärktem Abwasser-Monitoring Infektionsherde nun schneller finden. Auch Testungen rücken wieder mehr in den Mittelpunkt. Und: Man setzt auf die Eigenverantwortung.

Zitat Icon

Zurzeit haben wir beim Contact-Tracing noch genug Personal, aber wenn die Infektionen ansteigen, dann brauchen wir Unterstützung.

Michael Haybäck,Allgemeine Bezirksverwaltung Stadt Salzburg

Das Contact-Tracing in der Stadt Salzburg habe laut Michael Haybäck von der Allgemeinen Bezirksverwaltung der Stadt Salzburg aus vergangenen Wellen gelernt. „Wir haben ein Kernteam, auf das wir zugreifen können. Wenn die Situation aber wieder mehr Unterstützung fordert, dann brauchen wir mehr Mitarbeiter. Es gibt jetzt schon offene Stellen, bei denen man sich bewerben kann“, so Haybäck. Zudem könne aber, wie in den vergangenen Infektionswellen, die Feuerwehren und das Bundesheer im Contact-Tracing eingesetzt werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)