Bei Mauerwerk

Naumoski verspricht „richtig geilen Fußball“

Fußball National
03.06.2022 12:20

Es werde unter ihm „richtig geilen Fußball“ geben. Ilco Naumoski tritt sein Traineramt bei Mauerwerk (die „Krone“ berichtete) gewohnt offensiv an. Der ehemalige Bundesliga-Kicker hat mit dem Ostligisten viel vor.

Die Mannschaft habe er bisher noch nicht kennengelernt. Er müsse sich erst ein Bild verschaffen. „Ein paar Änderungen wird‘s wohl geben.“ Konkreter wird Naumoski, selbst einst bei Klingenbach und Stockerau in der Ostliga aktiv („viel Unterschied ist vom Niveau her zur 2. Liga nicht“) vorerst nicht. Erfahrung im Trainer-Business sammelte er in Serbien, Mazedonien und sogar in China. Zuletzt coachte in der zweiten Klasse bei Ebergassing, holte dort in bisher 19 (nicht nur Pflicht-)Spielen 18 Siege.

(Bild: Mauerwerk)

„Von den Besten gelernt“
Er habe, sagt Naumoski zu krone.at, „von den Besten der Besten gelernt“. Unter anderem von Walter Schachner. Unter „Schoko“ war Naumoski Teil der Meister- und Cup-Sieger-Mannschaft des GAK im Jahr 2004. Schachner selbst bescheinigt seinem ehemaligen Schützling übrigens große Anlagen. „Ilco hätte eigentlich woanders spielen müssen“, pflegt Schachner zu sagen. „Auch mit Ivica Osim habe ich mich in meiner Zeit in Graz oft getroffen und ausgetauscht. Von ihm habe ich ebenfalls viel mitnehmen können“, so Ilco.

Greif- und Zählbares will er künftig auch in der Regionalliga. Vom Meistertitel will er nicht sprechen. „Aber wie als Spieler gehe ich auch als Trainer in jedes Spiel und will unbedingt gewinnen.“ Und „richtig geilen Fußball“ wir‘s ja ohnehin geben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele