Völlig betrunken

Falscher Polizist wollte in fremden Auto schlafen

„Schlüssel her“ - in Baumgartenberg wollte ein „Polizist“ ein Auto beschlagnahmen. Motiv: Der Mühlviertler, der natürlich kein Polizist war, suchte ein Plätzchen, um seinen Rausch auszuschlafen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein 28-jährige Mühlviertler gab sich am Nachmittag in Baumgartenberg als Polizist aus. Der alkoholisierte Mann verlangte von einem 49-Jährigen die Herausgabe der Fahrzeugschlüssel. Der 49-Jährige erstattete per Notruf Anzeige bei der echtne Polizei, die den „Kollegen“ auch gleich fand.

Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Mann war geständig, sich dem Opfer gegenüber als Polizist bezeichnet zu haben. Er wollte sich lediglich in das Fahrzeug hineinlegen und schlafen. Eine Diebstahlsabsicht stritt der 28-Jährige ab. Er wird angezeigt.

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 04. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)