„Einsatz“ auf der Alm

Ex-Polizist hilft in der Pension Bergbauern

Er galt als Top-Kriminalist des Postens Ober-Grafendorf - doch auch in der Pension ruht Ex-Inspektor Rudolf Pfeffer nicht! Derzeit ist er in Südtirol freiwillig im Bergbauern-Einsatz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

So manchen kniffligen Fall – wie etwa die Zerschlagung einer berüchtigten Wildererbande aus Weinburg und Lehenrotte – hat der „Bulle aus dem Pielachtal“ in seiner aktiven Zeit gelöst. Der Bevölkerung ist er als Freund und Helfer in Erinnerung geblieben. Und als solche zieht es ihn Sommer für Sommer in lichte Höhen. „Ich liebe meine Einsätze bei den Bergbauern“, schildert der sympathische Ex-Polizist aus Kilb im Bezirk Melk, der damit seiner Pension einen tiefen Sinn gibt.

„Doch jetzt ist der Rudi da“
„Heuer hat es mich ins Schnalstal in Südtirol verschlagen. Es diente einst auch als Kulisse für den Film ,Das Finstere Tal‘“, meldete sich der Familienvater jetzt bei der „Krone“ in der Heimat. Seit einigen Tagen schon ist Pfeffer wieder freiwilliger und unentbehrlicher „Knecht“ bei der 48-jährigen Helene Tummler, deren Tochter Angelika (25) und deren Oma. Die drei Frauen haben es hier oben auf dem einsamen Bergbauernhof nicht leicht. „Doch jetzt ist der Rudi da. Wir sind ihm sehr dankbar. Er packt ja auch kräftig an. Und ohne Idealisten wie ihn könnten wir unseren jahrhundertealten Hof nur unter größten Mühen bewirtschaften“, strahlen die tüchtigen Südtiroler Landwirtinnen.

20 Kühe, 45 Schafe
Athletisch und durchtrainiert, wie er ist, ist der Hobbysportler aus Niederösterreich aber auch wirklich überall einzusetzen – auf der Alm bei den 20 Kühen, 45 Schafen und 20 Ziegen ebenso wie im Stall und bei der Holzarbeit. Und beim Schleppen der schweren Milchkannen sowieso. Schwanzwedelnd ins Herz geschlossen hat den tüchtigen Inspektor auch die Hofhündin „Kira“.

Einige Tage wird Pfeffer noch am Marchegghof gegen Kost und Logis als unentbehrlicher Agrarhelfer arbeiten, dann geht es zurück in die Heimat. Doch er plant schon seinen nächsten Einsatz.

Mark Perry
Mark Perry
Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
20° / 29°
Gewitter
17° / 23°
Gewitter
19° / 32°
stark bewölkt
20° / 31°
Gewitter
15° / 24°
Gewitter
(Bild: Krone KREATIV)