15.05.2022 07:01 |

Haus besetzt

Marcel Hirscher wurde Ziel von Links-Aktivisten

Samstagmittag besetzten etwa zehn Aktivisten ein leer stehendes Haus im Salzburger Andräviertel. Damit wollten sie ihren Unmut gegen leer stehende Immobilien, Spekulation und die immer teureren Mieten kundtun. Das Kollektiv suchte sich für die Aktion ein ganz besonderes Objekt aus: Es steht im Besitz von Marcel Hirscher.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Konsumfreie Räume statt verschlossene Zäune“, war eine der Parolen, die Aktivisten am Samstagnachmittag immer wieder wiederholten. Etwa zehn Menschen besetzten um die Mittagszeit ein leeres Haus in der Franz-Josef-Straße – und kritisierten damit die vielen leer stehenden Häuser und Wohnungen in Salzburg.

Mikrofon, Musik, ein Topf voll Essen und Flyer
„Während immer mehr Menschen von Wohnungslosigkeit bedroht und betroffen sind, wird auf ihre Kosten mit Leerstand spekuliert. Wenige profitieren auf dem Rücken von vielen“, begründete das Kollektiv in einer Aussendung die Aktion. Mit Mikrofon, Musik, einem Topf voll Essen und Flyern versuchten sie, viele Passanten auf ihr Vorhaben aufmerksam zu machen. Dort war zu lesen: „Wir wollen nicht in einem Freizeitpark für Touristen und Gutbetuchte leben. Was wir wollen und brauchen, ist eine Stadt für alle.“

Für die Aktion suchten sich die Aktivisten das Haus eines sehr bekannten Salzburgers aus: das von Ex-Skistar Marcel Hirscher. Er hat das leer stehende Haus samt 471 Quadratmeter großem Grundstück Ende März 2021 gekauft. Das war den Aktivisten offenbar bewusst - via Transparent forderten sie das Ski-Ass auf: „Marcel, sei 1mal leiwand.“ Wie „leiwand“ Hirscher die Aktion fand, blieb offen - er wollte sich nicht äußern.

Aktion verlief friedlich und war schnell wieder vorbei
Die Salzburger Polizei positionierte sich mit ihren Beamten rund um das Haus und sperrte einen Teil der Straße, auch die Feuerwehr rückte an. Die Beamten mussten jedoch nicht einschreiten, die Besetzung verlief friedlich. Nach etwa vier Stunden war die Aktion wieder vorbei – die Aktivisten verließen das Gebäude am Nachmittag freiwillig.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)